Jahreshauptversammlung 2017: Mit wiedergewähltem Vorstand auf Erfolgskurs

Noch zwei Jahre möchte der wiedergewählte Norbert Krüger Vorsitzender von Haus & Grund Landau bleiben. Schon jetzt lud er die Mitgliederversammlung dazu ein, sich Gedanken über die Nachfolge zu machen. Wer auch immer sich findet, kann sich auf einen gut aufgestellten Verein freuen.

Mitgliederversammlung 2019Foto: Haus & Grund

Der Vorstand von Haus & Grund Landau kann in der bewährten Zusammensetzung weiterarbeiten. Die Mitgliederversammlung im Tagungssaal „Heilig Kreuz“ der Augustinerkirche in Landau bestätigte den 1. Vorsitzenden (und zugleich Schriftführer) Norbert Krüger, den 2. Vorsitzenden Christian Niemeyer sowie Kassiererin Ursula Hübner einstimmig in ihren Ämtern.

Rechtsberatung weiter in bewährte Hände geben

Krüger kündigte allerdings zugleich an, dass er das Amt nur noch zwei weitere Jahre ausüben wird, das heißt: bis Ende des Jahres 2021. Er möchte aber rechtzeitig seine Nachfolge vorbereiten. Dadurch soll gewährleistet werden, dass die Rechtsberatung auch über das Jahr 2021 hinaus durch die Kanzlei der Rechtsanwälte Burgard und Kollegen vorgenommen werden kann.

Krüger lud die anwesenden Mitglieder dazu ein, sich bis zur nächsten Versammlung Gedanken über die Besetzung des Vorstands und die Fortführung der Rechtsberatung zu machen. Über die Ergebnisse dieser Überlegungen wird dann auf der nächsten Mitgliederversammlung im Oktober 2021 beraten.

Bereits jetzt war eine Anpassung des Jahresbeitrags notwendig. Der bisherige Beitrag in Höhe von 45 Euro wurde seit 18 Jahren nicht verändert. Doch nun sei eine Beitragsanpassung unumgänglich, erläuterte Krüger.

In Anpassung an die Beiträge anderer (von der Größe her vergleichbarer) Haus & Grund Vereine in Rheinland-Pfalz sowie auf Empfehlung von Landesverbandsdirektor RA Ralf Schönfeld kam der Vorschlag, den Jahresbeitrag auf 60 Euro zu erhöhen. Das entspricht einem immer noch äußerst geringen Monatsbeitrag in Höhe von 5 Euro. Bei nur einer Gegenstimme sprach sich die Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit für diese Anpassung ab dem Jahr 2020 aus.

Krüger blickte in seinen Jahresberichten für die Jahre 2017 und 2018 auf eine erfolgreiche Zeit zurück. Er hob insbesondere die wieder gestiegene Mitgliederzahl hervor. Während der Verein auf der letzten Versammlung 2.348 Mitgliedern zählte, waren es nun schon über 2.500. Damit steht Haus & Grund Landau weiterhin an 9. Stelle von insgesamt 37 Ortsvereinen, die zum Landesverband Rheinland-Pfalz gehören.

Mietspiegel zeigt eine erfreuliche Entwicklung

Der 1. Vorsitzende erklärte außerdem, dass im September 2019 die Mietspiegel I, II und III neu aufgelegt wurden und in der Geschäftsstelle des Ortsvereins gegen eine geringe Gebühr bezogen werden können. Die hierin festgehaltene Mietenentwicklung wertete er als gutes Zeichen für die Vermietung in Landau: Gegenüber der letzten Ausgabe der Mietspiegel vom September 2016 ergab sich eine Erhöhung um 11,62% (in Anlehnung an die gestiegenen Baupreisindexzahlen).

Nach dem anschließenden Kassenbericht entlastete die Mitgliederversammlung den Vorstand. Bei den Wahlen zum Beirat wurden Armin Garrecht und Waldemar Hoffmann wiedergewählt. Neu in den Beirat wählten die Mitglieder Tino Hoffmann und Norbert Hirth. Das Beiratsmitglied Gottfried Stoltz war verstorben.

Zum Schluss erfolgte noch ein ausführlicher und informativer Vortrag von Rechtsanwalt Ralf Schönfeld über die aktuelle Rechtsprechung zu Fragen des Mietrechts. Während des Vortrags und im Anschluss daran bestand für die Mitglieder die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Zurück